Eigentlich h�tte ich sie f�r schlauer gehalten


2007/08/27

Wie man sieht, wurde das iPhone bereits gehackt. Das �berrascht mich nicht, eher Apples offensichtliche Reaktion darauf. Ein Auszug aus dem Referenzartikel:

Augenscheinlich passierte bei Apples letztem Update f�r iTunes folgendes; Stellte die Updatesoftware merkw�rdige Abweichungen im Dateisystem eines iPhones fest, wurde das Ger�t neu formatiert, und Hacker konnten ihre selbstgebastelten Anwendungen komplett neu installieren. Apple gab bis letzte Woche keine Auskunft dar�ber ob das Update eine Reaktion auf die hausgemachten Modifikationen darstellt, und verweigerte jeglichen Kommentar hinsichlich der iPhone Hackergemeinschaft.

cartoon

Ist Apple wirklich so dumm ?

M�glicherweise. Das iPhone als geschlossenes System anzubieten, auf dem nur von Apple abgesegnete Software installiert werden kann, ist bereits ziemlich bl�de. Es ist hinreichend bekannt da� Apple die eigenen "guten Ideen" ziemlich �bersch�tzt, aber selbst ihnen m�sste mittlerweile aufgefallen sein, da� die besten Einf�lle nicht von Lohnsklaven ausgebr�tet werden. Wenn sie sich doch nur endlich die "tricks and hacks" Sektion von http://www.tuaw.com/iphone/ ansehen w�rden. Offene Systeme haben ihre �berlegenheit so oft bewiesen, da� ich �ber Firmen, die es immer noch nicht begriffen haben, nur mitleidig meinen Kopf sch�tteln kann, bedauerlicherweise scheint auch Apple diesem Haufen anzugeh�ren. Engstirnige Geldgier ist der ebenso offensichtliche wie lachhafte Grund: Lockere Z�gel sorgen garantiert f�r mehr Umsatz als rigide Restriktion .

Sollte die Formatierung wirklich eine Reaktion auf die Hacks sein, zeugt dies nicht gerade von �berragender Intelligenz. Oh ja, teilweise k�nnte das Ganze dazu dienen mit AT&T geschlossene Vertr�ge zu sch�tzen - ein gehacktes iPhone k�nnte bestimmt dahingehend ver�ndert werden da� es mit jedem Mobilfunkanbieter arbeitet, also bleibt Apple vielleicht gar nichts anderes �brig als unsanft zu reagieren. Damit w�rde der Dummheit allerdings noch eins draufgesetzt: Eine clevere Firma l�sst sich auf keine Vertr�ge ein, die ihr aufzwingen etwas zu sch�tzen, obwohl dessen Schutz ihren eigenen Interessen wiederspricht.

Sollte Apple es nicht hinkriegen, dann tut es eben jemand anderes. Es kann gut sein da� wir noch 5 Jahre oder l�nger warten m�ssen, bis das offene Ger�t erscheint, welches das iPhone eigentlich h�tte sein sollen, aber das ist in Ordnung.

Ich kann warten.